Dienstag, 21. Januar 2014

Schneller Flammkuchen

Während mein Coq au Riesling Alsace noch im Ofen vor sich hin schmurgelt, hier ein schnelles Rezept für eine weitere elsässische Spezialität. Schnell und einfach und ohne Hefe, trotzdem voller Geschmack.


Für den Teig:
  • 200 g Mehl
  • 125 ml Wasser
  • 2 EL neutrales Pflanzenöl
  • 1 TL Salz
Für den Belag
  • Crème Fraîche
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • 100 g Räucherspeck
  • 200 g Zwiebeln
Backofen auf höchster Stufe vorheizen.

Die Zutaten für den Teig verrühren, bis eine elastische, nicht klebende Masse einstanden ist. Teig 20 Minuten stehen lassen. 

Zwiebeln schälen und in feine Halbringe schneiden, Speck würfeln.

Den Teig möglichst dünn ausrollen und auf ein Backblech geben. Mit Crème Fraîche bestreichen, würzen und mit dem Speck und den Zwiebeln belegen. 

Für 15 Minuten in den Backofen geben, die letzten Minuten den Grill zu schalten.


Sehr variabel: hier nur mit Zwiebeln ...


... oder nur mit Speck ...


... oder mit Räucherlachs und Flusskrebsschwänzen belegt.

Kommentare:

  1. der teig klingt toll. den werde ich auch mal unter die rolle nehmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Flammkuchen im Ofen braucht Oberhitze und Grill. Ordentlich davon. Musst mal sehen, was geht.

      Löschen