Samstag, 8. Februar 2014

Gratin dauphinois


Der französische Klassiker unter den Kartoffelaufläufen. Eigentlich ganz simpel, hier bei uns jedoch oft um unnötige Zutaten erweitert.
  • 1 kg Kartoffeln (mehlig)
  • 500 ml Milch
  • 200 ml Sahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • Thymian
  • Butter
  • Knoblauch
Ofen auf 180°C vorheizen.

Die Kartoffeln schälen und in feine Scheiben schneiden oder hobeln. 

Den Knoblauch halbieren und eine ofenfeste Keramikform damit ausreiben. Die Form buttern. Ich benutze eine runde 26er oder 28er Pie-Form.

Eine Schicht Kartoffelscheiben ziegelartig einlegen, mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen. Dann die nächste Schicht darauf legen und ebenfalls würzen. Solange weiter schichten, bis alle Kartoffeln aufgebraucht sind. 

Milch und Sahne verrühren, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen (nicht zu viel, wir haben die einzelnen Lagen ja schon gewürzt) und angießen, so dass die Kartoffeln hauchdünn bedeckt sind. Mit ein paar Butterflöckchen belegen und im Ofen goldgelb backen bis die Kartoffeln gar sind. Das kann bis zu einer Stunde dauern.

Ich empfehle, die Form auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech zu stellen. Die Sahne-Milch Mischung neigt am Anfang dazu überzukochen und wenn die Masse einfach so in den Ofen läuft, ist das nicht besonders erfreulich.


Wie wir sehen, brauchen wir weder Ei noch Käse für diesen Auflauf. Die Stärke der mehligen Kartoffel und das stockende Eiweiß in Milch und besonders der Sahne reichen aus, das Gratin zu binden. 

Der Name leitet sich von dem historischen Fürstentum Dauphiné ab, das zwischen den Grenzen zu Italien, den Savoyen, der Rhône und der Provence liegt. Dauphin war der Titel, den die Fürsten trugen.

In den benachbarten Savoyen wird das Kartoffelgratin meist hingegen mit Brühe (oft mit etwas Crème fraîche verfeinert) anstelle der Milch-Sahne-Mischung zubereitet. Es wird auch mit Weichkäse aus der Region, z.B, Tomme de Savoie oder auch Beaufort überbacken. Dieses Gratin heißt dann Gratin savoyard.

Eine weitere Art des Kartoffelauflaufs ist boulangères - Kartoffeln nach Bäckerart. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen