Sonntag, 20. April 2014

Ostern 2014

Als die Kleine vor nunmehr fast neun Jahren zur Welt kam, entstand die Tradition, dass sich Ostersonntag und Heiligabend bei uns abspielen. Weihnachten gibt es meist abwechselnd Büffet oder ein festes Menü. Ostern meist Brunch mit kleinerem Büffet. 

Manchmal steht das Ganze auch unter einem Motto, wie z.B "Back to the 70s" oder "USA - Southern American breakfast". Dieses Jahr gab es kein besonderes Motto und ein eher kleines Büffet. Dafür geht es morgen in den Zoo, wo wir unter anderem ein arabisch/orientalisch angehauchtes Picknick geplant haben. Darüber morgen mehr.   



Das Wetter hat es zugelassen, dass wir im sogenannten "Partyraum" sitzen konnten. Auf dem Tisch kann man schon etwas von dem Räucherfisch (Lachs, Makrele) sehen, der zu einem Osterbrunch einfach dazugehört 


Das obligatorische Osterlamm, dieses Jahr von der Gattin aus einem leckeren Biskuitteig gebacken.


Schnitzelchen, Hähnchenoberkeulen, Osterbrot mit Ei, Brötchen, Kasslerbraten und gefärbte Eier.



Rührei à la Gordon Ramsay (mit Schnittlauch) und "flockiges Rührei".


Die Kleine beim Suchen, oder besser beim Finden. Entweder hat der Osterhase sein Skateboard bei uns im Garten vergessen, oder mein Kind fängt an, die Bedeutung von "cool" zu erfassen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen