Freitag, 9. Mai 2014

Nordafrikanisches Ei


Ich bin ehrlich - ich habe keinen blassen Schimmer, wie nordafrikanisch dieses Rezept wirklich ist - Kalbshaxe Florida - aber es stammt von meinem Lieblingskoch und Michelin Sterne Sammler Gordon Ramsay: North African Egg. Ein schnelles, preiswertes und vor allen Dingen leckeres Rezept.

  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 1 grüne Paprika 
  • 1 rote Paprika
  • 1 rote Chili oder Peperoni
  • 2 -3 Knoblauchzehen 
  • 1 EL Kreuzkümmel (ganz)
  • 250 g Cocktail Tomaten
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 Eier
  • Zucker 
  • 3 Frühlingszwiebel (nicht im Bild)
  • Koriander
Zwiebeln schälen und würfeln, Knoblauch pellen und fein hacken. Chili fein würfeln. Paprika in Quadrate von etwa einem Zentimeter Kantenlänge schneiden. Tomaten klein schneiden. Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden, Koriander hacken.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln darin anschwitzen. Paprika, Chili, Knoblauch und Kreuzkümmel dazu geben und ebenfalls anbraten. Dann Tomaten hinzufügen und alles etwas einkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und gegebenenfalls einer Prise Zucker würzen.


Ist das Gemüse schön weich, werden vier Mulden hinein gedrückt und die Eier dort in diese geschlagen.


Einen Deckel auflegen und warten, bis das Eiweiß gestockt ist, das Eigelb jedoch noch schön flüssig ist - hier ist ein Glasdeckel von Vorteil, weil man so die Garstufe des Eiweißes beobachten kann.


Deckel abnehmen und mit Frühlingszwiebeln und Koriander garnieren. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen