Montag, 23. Juni 2014

Schnelles "orientalisches" Sandwich



Manchmal, wenn es schnelle gehen muss, greife ich einfach in den Kühlschrank und mache aus dem, was ich dort finde ein schnelles Sandwich oder belegtes Baguette. Das sind dann im Winter oft Bratenreste oder Sommer Übriggebliebenes vom Grillen oder einfach auch nur das Fleisch eines Brathähnchens. In diesem Fall waren es ein paar Falafel und etwas Hummus. Krautsalat war auch noch etwas da, wäre aber auch sonst schnell gemacht.


  • Weiß - oder Fladenbrot 
  • Joghurt 
  • Minze 
  • Pul Biber (getrocknete leicht scharfe Paprikaplättchen) 
  • Salz 
  • Pfeffer 
  • Zitronensaft 
  • Olivenöl 
  • Hummus 
  • Falafel 
  • Gurke 
  • Tomate 
  • Salat 
  • Schafskäse 
  • Krautsalat 
  • rote Zwiebel

Das Brot halbieren und in einer mit Olivenöl ausgewischten Pfanne leicht an der Schnittseite anrösten.



Minze fein hacken, mit Joghurt, Salz, Pfeffer, einem Schuss Zitronensaft, etwas Olivenöl und Pul Biber verrühren.



Brothälfte mit Hummus einreiben und mit einigen Falafel belegen.



Tomaten und Gurke in dünne Scheiben schneiden und auf die Falafel legen.



Salatblätter, etwas Schafskäse und Krautsalat auflegen.



Die andere Hälfte mit dem Minzjoghurt beschmieren. Rote Zwiebel in feine Halbringe schneiden und darauf legen.




Brot zuklappen und Oberseite fest andrücken. Am besten in Alufolie wickeln, so lässt es sich einfacher und ohne viel Kleckerei essen. Das Schöne ist, man kann nach Herzenslust improvisieren und nach Belieben Dinge weglassen oder andere hinzufügen. Un das Ganze ist schnell gemacht, schmackhaft, sättigend und auch recht preiswert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen