Donnerstag, 25. September 2014

Miesmuscheln in Tomatensauce


Das Jahr hat so seine kulinarischen Höhepunkte mit saisonalen Artikeln, die auch nur dann zu ihrer bestimmten Zeit richtig lecker schmecken. Ich liebe zum Beispiel Spargel, aber ich würde vermeiden, ihn im August zu essen. Die weiße oder grüne Stange gehört einfach in die Zeit von Mai bis Juni. Schwarzwurzeln, hingegen sind Winterhighlights und auch Miesmuscheln gehören für mich in die "kalten" Monate. Gut, in Zeiten lückenloser Kühlketten ist die "Regel Muscheln nur in Monaten mit 'r' essen" überholt und direkt an der Küste könnte ich sei das ganze Jahr essen, aber hier im Binnenland eben nicht. Warum auch immer.

Nachdem wir gestern die belgisch-holländische Variante hatten, heute eine mehr mediterrane Version.    



Wir benötigen:
  • 1kg Miesmuscheln
  • 2 Zwiebeln
  • 2- 3 Knoblauchzehen
  • 1 Stück Möhre
  • 1 Stück Stangensellerie
  • 200 ml Weißwein
  • ein paar Thymianzweige
  • 1 - 2 Lorbeerblätter
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • Olivenöl
zur Garnierung:
  • Petersilie
Die Spaghetti machen wir entweder selbst nach diesem Rezept oder nehmen gekaufte Pasta.


Die Mucheln werden wie im oben bereits verlinktem Rezept zubereitet. Das Kochwasser heben wir aber anschließend auf und gießen es durch ein feines Sieb in eine Schüsseln. Wir legen ebenfalls Thymian und Lorbeer zur Seite.

Sind die Muscheln abgekühlt, befreien wir das Fleisch aus den Schalen und stellen es beiseite.



Nun bereiten wir eine ganz normale Tomatensauce zu. Dafür pellen wir Zwiebel und Knoblauch. Die Zwiebeln werden in feine Würfel geschnitten, der Knoblauch fein gehackt. 

Das Olivenöl wird in einer Pfanne erhitzt und die Zwiebelwürfel bei mäßiger Hitze glasig angeschwitzt. Nun geben wir Knoblauch und Tomatenmark hinzu, erhöhen die Hitze und gießen den Muschhelsud an. Wir verrühren alles kräftig, geben die Tomaten, den beiseite gelegten Thymian und Lorbeer hinzu und lassen die Sauce etwas einkochen, bevor wir mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Währenddessen garen wir die Pasta nach Packungsbeilage. 



Nun mischen wir das Muschelfleisch unter die Sauce und lassen es sanft erwärmen. Dann vermischen wir Pasta mit Sauce und servieren mit frisch gehackter Petersilie bestreut. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen