Samstag, 4. Oktober 2014

Hühnerfleischsalat mit Weißkohl

Gestern gab es einmal wieder eine Stracciatella alla Romana, diesmal mit einer Hühnerbrühe als Basis. Das gab mir zum einen die Gelegenheit, die Bilder für das Rezept "upzudaten", zum anderen stellte es mich wieder einmal vor das alte Problem: Wohin mit dem Hühnerfleisch?


Heute entschied ich mich spontan dafür, das Fleisch mit etwas Weißkohl zu einem leckeren Salat zu verarbeiten, so wie man ihn in vielen chinesischen Restaurants zu Essen bekommt. Ich habe ihn so oder ähnlich auch schon in vietnamesischen Kochbüchern gesehen. Da viele Chinarestaurants in Deutschland eigentlich von Vietnamesen betrieben werden, macht das dann sogar Sinn. Ob nun aber authentisch oder nicht, lecker ist der Salat auf jeden Fall.  

  • gekochtes Hühnerfleisch (2 Brüste)
  • 1/4 Kopf eines mittelgroßen Weißkohls
  • 1 Möhre
  • 400 g Mayonnaise
  • 1 - 2 EL Senf
  • 1 TL helle chinesische Sojasauce
  • 1 TL Sesamöl
  • 1 EL Zucker
Es mist hier wichtig, helle Sojasauce (light soy sauce) zu verwenden. Die Dunkle (dark soy sauce) färbt stark und der Salat würde dann nicht mehr schön aussehen.


Das Hühnerfleisch klein zerfasern.



Den Kohl in feine Streifen schneiden oder hobeln, Karotte raspeln und alles vermengen. Huhn und Kohl sollten volumenmäßig in etwa zu gleichen Teilen vorhanden sein.



Mayonnaise mit Senf verrühren und soviel davon unter die Huhn-Kohl-Möhren Mischung heben, das alles damit überzogen und der Salat nicht mehr trocken ist. Nun mit Sesamöl, Sojasauce und Zucker abschmecken.

Erdnüsse, gehackte Chilis, Limettensaft oder Koriandergrün wären gute Ergänzungen. Man kann auch die Sojasauce gegen Fischsauce austauschen, dann bekommt das Ganze eher einen Thai-Touch.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen