Freitag, 28. November 2014

Cranberry Sauce


Eine weitere Zutat, neben dem Maisbrot, die wir für morgen brauchen ist eine Cranberry Sauce. Die Beeren dazu habe ich in einem gut sortierten Supermarkt frisch in einer 150 g Schale gefunden. Netterweise war hinten auf der Verpackung ein Rezept abgedruckt, dem ich einfach einmal stumpf gefolgt bin.

  • 150 g Cranberry
  • 75 g Zucker
  • 150 ml Wasser

Beeren waschen und mit dem Wasser und dem Zucker aufkochen lassen.


Nach einiger Zeit platzen die harten Beeren auf. Es empfiehlt sich, einen Topf mit hohem Rand zu nehmen, das es ein wenig spritzen kann.


Nach dem Platzen noch fünf Minuten köcheln lassen, bis eine marmeladige Konsistenz erreicht ist. Warm oder kalt servieren. Je mehr die Sauce abkühlt, desto dicklicher wird sie, so ist dem Packungsaufdruck zu entnehmen.


Was das hier ist und wozu ich es brauche, wird dann auch erst morgen verraten - wenn alles gut geht. Und nein, es ist kein Alkohol im Spiel, also kein Punch, Bowle oder sonstiges.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen