Freitag, 30. Januar 2015

Pizza Calzone


Wer kennt diese "Entscheidungsromane", wo man ein Stück liest, dann entscheiden muss, wie es weitergeht und zur entsprechenden Seite blättert? "Soll der Held den linken Weg gehen? Dann lies auf Seite 14 weiter. Soll er aber nach rechts abbiegen, blättere zu Seite 67". So in etwa wird es hier auch bald. Ich habe es schon einmal gesagt, im Prinzip habe ich hier schon einen solch reichhaltigen Fundus gepostet, dass ich eigentlich nur noch Module zusammenstecken und auf andere Posts verweisen muss.

Einer meiner Lieblingsautoren, der Ire Flann O'Brien, schrieb einmal sinngemäß, dass in der Literatur bereits alle Themen behandelt und alle Charaktere entwickelt worden seien. Man könne in dieser Hinsicht nicht Neues mehr erfinden, es ginge vielmehr darum, das Alte auseinanderzunehmen und neu zusammenszusetzten. Der perfekte Roman bestünde demnach nicht mehr aus Inhalt, sondern nur noch aus Verweisen auf Stellen oder Charaktere aus bereits geschriebene Romanen. Diesen dekonstruktivistischen Ansatz könnte ich auch hier fast vertreten ... 


Egal, der Alte Mann schweift ab. Die Kleine mag gerne Calzone. Das sind gefüllte Pizzen, die im Backofen zubereitet werden - im Gegensatz zu Panzerotti, die frittiert werden. 

Wir rollen unseren Teig schön rund aus und geben geriebenen Parmesan und einen Klecks Sauce darauf. Der Nachwuchs mag Pilze und italienische Salami.


Schön zusammenklappen und gut verschließen. Von außen mit etwas Sauce bestreichen und mit wenig Käse bestreuen. 


Hat die Calzone eine schöne Farbe, aus dem Ofen holen und genießen.

Kommentare:

  1. ja, mache mir mal ordentlich hunger. ich war heute gerade mal 100 km von dir entfernt, aber wir wollten nach einer messe schnell wieder nach hause. hätte sich ja gelohnt bei dir zum essen einzufallen.

    AntwortenLöschen