Donnerstag, 19. März 2015

Gefüllte Hähnchenbrust mit Tomate und Parmesan


Es gibt so Tage, da kommt man nach Hause und hat Hunger, aber man weiß nicht genau worauf. Gut denkt man sich, dann fahren wir erst einmal einkaufen und lassen uns vom Angebot der Produkte inspirieren. Ich muss dazu sagen, dass mir die Institution "Wocheneinkauf" völlig fremd ist. Ich kaufe täglich je nach Stimmung frisch ein und weiß jetzt noch nicht, was ich morgen kochen werde. Ich kenne viele Menschen, die Einkaufen nervt, mich entspannt es. Deshalb mache ich es täglich. Meist auch in mehren Geschäften.

Heute kam ich dann mit Hähnchenbrust und Aubergine nach Hause, zu letzterem Gemüse kommen wir später.

Da ich noch Tomaten und Parmesan im Haus hatte, kam mir spontan der Gedanke, die Zutaten zu kombinieren.

  • 3 Hähnchenbrüste
  • Tomate
  • Parmesan
  • Salz
  • Pfeffer
  • Oregano
  • 1 Knoblauchzehe
  • Olivenöl


Wie wir sehen, habe ich die Hähnchenbrüste längs aufgeschnitten, mit ein paar Tomaten- und Käsescheiben belegt, ...


... zugeklappt und dann mit Salz, Pfeffer und Oregano gewürzt. Wenn wir so arbeiten, dass die Füllung nicht heraushängt, müssen wir auch nichts mit Zahnstochern oder Garn verschließen.


Nun werden die Hähchnebrüste in Olivenölk bei mittlerer Hitze von beiden Seiten, je nach Dicke, etwa vier bis fünf Minuten angebraten. Um das Bratöl zu aromatisieren, geben wir noch die leicht angedrückte Knoblauchzehe dazu. Wie man sieht, läuft die Füllung nicht aus.


Hier kann man im Anschnitt erkennen, wie schön saftig das Huhn geblieben ist. Die Füllung ist auch noch im Fleisch, genau da, wo sie auch sein soll. Dazu gibt es gebackene Parmesan-Auberginen.

Kommentare:

  1. chef westerhausen, bei dir stirbt kein tier einen sinnlosen tod! toller garpunkt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ;) WIr wollen Das Fleisch durch, aber nicht sahara-trocken haben.

      Löschen