Freitag, 27. März 2015

Nur mal so ... (Teil 30)


Tja, so kann ich nicht arbeiten ...

Die Gattin entschied, die Küche müsse dringend gestrichen werden. Ein Blick hinter Regale und insbesondere die Abzugshaube bestätigte ihre Einschätzung der Lage. Wir haben im Haus so gut wie keine Tapeten, sondern nur Struktur- oder Wischputz, die Zimmerdecken ausgenommen. Und da nahm das Ungemach dann auch seinen Lauf.

Ich war noch auf der Arbeit - gut, Lehrerbandprobe ist eher Privatvergnügen - als mich die Nachricht der Kleinen erreichte: "Die Tapete in der Küche kommt runter, weil die nicht richtig geklebt ist". Dazu muss man wissen, dass die Gattin handwerklich sehr begabt ist. Malern und Derartiges sind ihr Bereich (mein erstes Geschenk für sie war damals zum Entsetzen meiner Eltern ein Schwingschleifer, den hatte sie sich aber gewünscht) dafür ist die Küche mein Reich. Egal, die Gattin hatte jedenfalls angefangen, die Küchendecke zu streichen, als ihr die Tapete entgegenkam. Also haben wir, als ich heute Abend gegen 20.00 Uhr zu Hause war, erst einmal tapeziert. Deshalb bleibt heute am dritten Tag in Folge die Küche kalt. Gestrichen wird morgen Vormittag, so dass abends dann wieder mit Rezepten und Bildern frisch aus der renovierten Küche zu rechnen ist. Bis dann.

Kommentare:

  1. alles richtig gemacht, herr westerhausen. bei uns wäre das anders. die ansage wäre "WIR müssen mal wieder die küche streichen", was nichts anderes bedeutet als.... du ahnst es schon... DU musst die küche streichen. am besten, wenn ich mit den kindern gerade bei meiner mutter bin und vergiss nicht, hinterher alles wieder aufzuräumen. du bist aber auch von der sonne verwöhnt, mann mann mann...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So, fertig. Das helle Grün mit weiß gewischten Elementen ist nun einem schicken Grauton mit leichtem Blaustich gewichen. Eingeräumt ist auch, jetzt gehört die Küche wieder mir. Jetzt noch sdas kombinierte Wohn- und Esszimmer und wir sind mit dieser Etage durch ... Es stehen arbeitsreiche Osterferien an.

      Löschen
  2. kommt lieber nach berlin. bei dir sind ja gefühlt immer ferien.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin. Alles jut, ick freu mir wie Bolle, da kiekste wa?

      Löschen