Donnerstag, 25. Juni 2015

Willkommen in der Zukunft


Nachdem der heutige Tag unschön mit blöden Zahnschmerzen begann, hatte ich nach Behebung des Problems das dringende Bedürfnis, mich belohnen zu müssen. Der Urlaub steht vor der Tür und ich hatte ohnedies das Gefühl, der Belichtungsmesser meiner alten Canon Bridgekamera würde mich so langsam im Stich lassen, also habe ich kurzentschlossen den Schritt in die spiegelreflexe Welt gewagt. Ich weiß, die wirkliche Zukunft gehört den rein digitalen Systemkameras, aber mit denen kann ich mich schon haptisch nicht recht anfreunden. Ich habe mich zum Einstieg für eine Canon 700d als Kit mit einem 18-55 mm IS STM Objektiv entschieden. Hier war neben der Tatsache, dass ich Canon von der Bedienung her gewohnt bin, der Preis das entscheidende Kaufargument. In der Kassenschlange vor mir waren dann auch mindestens drei Kunden, die heute scheinbar die gleiche Entscheidung für ihr zukünftiges fotografisches Leben getroffen haben.

Hier zum Vergleich: 


Canon Powershot SX 40HS.


Canon EOS 700d.

Beide Bilder sind im Automatikmodus ohne eigene Einstellungen aufgenommen worden. Ich habe sie lediglich verkleinert. Trotzdem kann man schon an Tiefenschärfe und Kontrast den Unterschied deutlich  Mit den manuellen Einstellungen übe ich noch. Auf jeden Fall sind ein Makroobjektiv und Stativ die nächsten Anschaffungen. Mal sehen, wohin das führt.

Kommentare:

  1. mein neid ist dir sicher. die cam hätte ich auch gerne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin bisher auch zufrieden. Die Bedienung ist recht intuitiv und die Fotos sehen gut aus, obwohl ich das Potential der Kamera noch lange nicht ausgereizt habe. Es gibt sinnlosere Anschaffungen.

      Löschen