Freitag, 18. September 2015

Nur mal so ... (Teil 50)


Okay, okay, wenn da jetzt alle dabei sind, unterwerfe ich mich halt dem Gruppenzwang und mache auch beim Herbst 2015 mit. Mein Einstieg: Pasta mit Kürbisragout. Das Rezept hatten wir bereits und muss deshalb nicht erneut getippt werden. Ein Klick auf den Link reicht, um es zu finden.


Spaß mit Bratenresten und Brötchen: der auf charmante Weise verschnarchte norddeutsche Gasthofklassiker, das Hamburger Rundstück warm. Optisch wird dieses Gericht der gehobenen Sterneküche durch einen atemberaubenden Gürkchenfächer aufgepeppt. Hatten wir aber auch schon mal.


Geht auch mit Krautsalat und Senf.


Dann hatten wir neulich noch moules frites - Miesmuscheln in Weißweinsud gegart, dazu selbstgemachte Fritten und Saucen. Aber auch das ist nichts neues auf diesem Blog.

Eine Sache sollte dann doch noch erwähnt werden. Ich habe die Tage eine nette Email bekommen, in dem mein Blog gelobt wird und ich höflich gefragt werde, ob ich nicht eine Infografik zum Thema "Grillgewürze" in meinen Blog einbinden möchte, oder einen bereits redaktionell vorgefertigten Artikel zu diesem Thema veröffentlichen möchte. Die Infografik ist wirklich gut, aber der Betreiber dieser Webseite lebt natürlich nicht von Luft und Liebe allein, sondern vom Verkauf von Grillgeräten, die auf seiner Seite online zu bestellen sind. Ich möchte hier aber keine Werbung für irgendetwas machen, insbesondere nicht, wenn ich es nicht selbst getestet habe oder wenigstens eine fünfstellige Summe dafür bekomme. Und schon gar nicht werde ich vorgefasste Werbetexte posten. Nichts gegen Geschäftsleute, es ist natürlich völlig legitim, Geld verdienen zu wollen und durch Werbeaktionen Bekanntheitsgrad und Umsätze zu steigern. Ich würde das als Chef eines Unternehmens genauso machen. Als unabhängiger Blogger lehne ich solche Angebote jedoch dankend ab und wünsche den Unternehmen alles Gute. Rufen sie mich nicht an, ich rufe sie an. 
____
Flashback:



Heute vor einem Jahr: Blätterteigtaschen mit Hackfleisch

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen