Freitag, 16. Oktober 2015

Buffalo Wings mit Blue Cheese Dip


Hier mal wieder ein Klassiker aus den US of A, Buffalo Wings. Nein, auch im Land der unbergrenzten Möglichkeiten haben Büffel keine Flügel, der Name kommt von der Stadt Buffalo (Bundesstaat New York) wo diese Wings vermutlich erfunden wurden. Wie immer bei solchen Sachen kursieren mehrere Geschichten über den Ursprung des Gerichts, auf jeden Fall hat es aber etwas mit der Anchor Bar in Buffalo zu tun. Normalerweise werden die Flügel erst frittiert und dann in Sauce geschwenkt. Ich habe statt dessen den Backofen genommen, was die ganze Angelegenheit ein wenig schlanker macht. Auf meine Weise zubereitet schmeckt man den Unterschied auch kaum.


Für die Wings:
  • 1kg Chicken Wings (möglichst große)
  • 3 EL Mehl
  • 3 EL Dry Rub
  • 30 ml Öl
  • 1 TL Salz

Den Backofen auf 200°C vorheizen. Würzutaten für die Wings verrühren.


Die Hähnchenteile gut mit der Würzpaste vermischen und auf einem Rost im Backofen schön knusprig backen. Je nach Dicke dauert das zwanzig bis dreißig Minuten.


Knusprig-würzige Chicken Wings - da würde nicht einmal der Colonel merken, dass die nicht frittiert sind. Man kann hier übrigens sehen, dass ich beim Backen ein Backblech mit Backpapier direkt unter die Roste gestellt habe. 


Für den wahnsinnig leckeren Blue Cheese Dip brauchen wir:
  • 1/2 saure Sahne
  • 1/2 Tasse Blauschimmelkäse
  • 1/4 Tasse Mayonnaise
  • 1 EL Buttermilch
  • Saft 1/2 Zitrone
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • Salz
  • Pfeffer
Knoblauch pellen und mit den anderern Zutaten für den Dip pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig.

Für die Glasur der Wings habe ich in der Eile kein Zutatenfoto gemacht. Wir benötigen aber:
  • 1 EL Honig
  • 30 g Butter
  • 3 EL Apfelessig
  • 6 EL Louisiana Hot Sauce (oder andere, säuerliche und sehr scharfe Chillisauce)
Zutaten zusammen in einem Topf oder hohen Pfanne erhitzen und die Chicken Wings darin durchschwenken.


Finger lickin' good. Macht beim Essen auch eine herrliche Sauerei. :p
____
Flashback


Rezept vom 05.03.2104: Süßkartoffelsticks mit Joghurtdip

Kommentare:

  1. Mmh, klingt als müsste ich heute auf die Suche nach Chicken Wings gehen. Ich liebe Blauschimmelkäse, aber auf die Idee, ihn als Dip zu Geflügel zu servieren, bin ich noch nicht gekommen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wäre auch nicht darauf gekommen. Ist aber halt ein Klassiker in den Staaten. Ich habe übrigens einen milden Gorgonzola (dolce) genommen. Passt erstaunlich gut. Viel Glück auf der "Hühnerjagd".

      Löschen