Mittwoch, 13. Januar 2016

Überbackenes Lachsfilet


Das Kalenderjahr hat gerade erst begonnen, das erste Schulhalbjahr neigt sich dennoch aber dem Ende entgegen. Das bedeutet, dass bald Zeugniskonferenzen sind und vorher die Noten festgesetzt sein müssen. Mit anderen Worten, bis zum Wochenende muss der Kater gekämmt sein. Das heisst auch, weniger Zeit zum Kochen. Heute also ein Expressgericht. Nichts weltbewegendes, aber lecker. Tomate und und Mozzarella sieht natürlich zunächst sehr italienisch aus, aber wer die Abneigung der Stiefelbewohnener gegen die aus ihrer Sicht barbarische Kombination von Fisch und Käse kennt, wird verstehen, warum ich das hier nicht als "italienisch" deklariere.


Für drei Portionen:
3 nicht zu kleine Lachsfilets

Den Backofen, am besten mit Grill auf 2009° C vorheizen. Meine Lachsfilets wurden zur Seite hin etwas dünn, dadurch würde der Fisch ungleichmäßig garen. Also habe ich einen Teil der dünnen Seite von der Haut gelöst und einfach übergeklappt. Da das Filet ohnehin überbacken wird, sieht man das gar nicht. Die überschüssige haut habe ich natürlich abgeschnitten.


Der Fisch wird auf von allen Seiten gesalzen, auf der Hautseite auch noch gepfeffert und mit Zitronensaft beträufelt. Er wird dann auf der Hautseite in einer ofenfesten Form in Olivenöl scharf angebraten. Sieht man, dass der Fisch an den Seiten beginnt Weiß zu werden, nehmen wir ihn vom Feuer. 


Tomaten und Mozzarella in Scheiben schneiden und Fisch damit belegen. Nochmals salzen, pfeffern und mit Olivenöl beträufeln.. 


Fünf Minuten im, Backofen überbacken bis der Käse zerlüft und etwas bräunt. Bei mir darf Fisch gerne noch einen glasigen Kern haben, ich esse bei Sushi ja auch rohen Fisch. Wer den Fisch gerne durch hat, lässt ihn halt länger im Ofen.


So sieht das ganze dann stilecht mit Basilikumblatt aus.


So soll Lachs sein - zart, saftig und fast auf der Zunge schmelzend, aber auf gar keinen Fall trocken und strohig gebraten. Dazu einfach einen Salat, da braucht man sonst nichts.
____
Flashback:


Heute vor einem Jahr: Tortilla Wraps mit Salat und Huhn

Kommentare:

  1. Liebe schnelle Gerichte und ganz besonders Lachs, sieht köstlich aus. Liebe Grüße Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Feedback. Liebe Grüße zurück, Lars.

      Löschen