Donnerstag, 25. Februar 2016

Spaghetti mit Tomaten-Olivensauce à la Griechenland


Das süß-saure Knusperhuhn gab es schon gestern, ich bin bloß abends nicht mehr zum Schreiben gekommen. Heute gab es dann eine schnelle, recht würzige Pasta, bei der ich mir erlaube, sie auf Grund der verwendeten Zutaten als "griechisch" zu klassifizieren. Ich hätte das auch Spaggéti Mikonos nennen oder sonst einen Fantasienamen erfinden können, aber ich bin ja weder Clemens Wilmenrod noch Loriot. Da fällt mir ein, auch die "Kalbshaxe Florida" fehlt noch in der Rubrik Aus Film, Funk und Fernsehen.



Für 500 g Spaghetti:
  • 2 mittelgroße rote Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2 TL Oregano
  • 2 TL Paprikapulver (Schärfegrad nach Belieben)
  • 1 TL Kreuzkümmel 
  • 1 Prise Piment
  • 1 Lorbeerblatt
  • 3 - 4 Zweige Thymian
  • 400 g geschälte, stückige Tomaten
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • Zitrone
  • Olivenöl 
  • 1/2 Glas Schwarze Oliven ohne Kern

Spontan habe ich noch einen Schuss Rotwein hinzugefügt. Die Gewürze könnte man noch um etwas Zimt oder - in Anlehnung an Ouzo - Anis erweitern. Fenchel wäre sicherlich auch eine Option.


Zwiebeln pellen und würfeln, Knoblauch abziehen und klein hacken. In nicht zu wenig Olivenöl bei mäßiger Temperatur mindestens zehn Minuten anschwitzen, keinesfalls rösten lassen. Man kann hier schon Lorbeer und Thymian dabei geben ...


Gewürze und Tomatenmark hinzufügen, Temperatur erhöhen. Gut durchrühren. Beginnen die Gewürze zu duften, ...


... löschen wir - soweit verwendet - mit einem Schuss Rotwein ab, lassen diesen einkochen ...


... und geben die Tomaten dazu. Zehn leicht köcheln lassen. In der Zwischenzeit setzten wir die Spaghetti auf.


Oliven nach Wunsch halbieren und in der Sauce mitgaren Mit Salz, Pfeffer, Zucker und etwas Zitronensaft abschmecken. Lorbeer und Thymian entfernen und servieren.


Griechischer Kefalotyri wäre schön gewesen, Parmesan - oder noch besser: Pecorino - geht aber auch. Gehackte Petersilie setzt immer einen schönen farblichen Akzent und wertet jedes ansonsten unscheinbare Gericht optisch auf.
____
Flashback:  


Rezept vom 14.07.2014: Tortillas mit Rindfleischfüllung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen