Dienstag, 8. März 2016

Überbackene Muschelnudeln


Heute gibt es mal kein neues Rezept, sondern vielmehr das Verkochen bereits bekannter Komponenten. Neben großen Muschelnudeln brauchen wir:
Bei der Bolognese habe ich diesmal die DIN verletzt und eine Dose Tomaten mitgekocht. Als Käse habe ich Parmesan und Provolone picante eingesetzt. Der war nämlich noch von der Pizza Rustica übrig.


Eine Backform mit etwas Béchamelsauce bestreichen, Nudeln mit Ragù füllen und mit der Öffnung nach oben in die Form setzen. Wenn man die Pasta etwas vorkocht, geht das Befüllen einfacher. Nun das restliche Ragout darüber verteilen, etwas Béchamel darauf geben und zum Schluss mit geriebenem Käse bestreuen. 


Im vorgeheizten Ofen bei 180° backen, bis der Käse goldgelb und die Nudeln weich sind. Absolut lecker, wenn auch nicht sehr fotogen.
____
Flashback:


Heute vor einem Jahr: vegetarisch Grillen

Kommentare:

  1. prima. das ist echt lecker. könnte ich auch mal wieder machen. bechamel fehlt mir auch in der sammlung. dazu habe ich bislang nie einen zugang gefunden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist wirklich lecker. Und vor allem unkompliziert.

      Löschen
  2. Hi Lars,

    du bringst mich da auf eine sehr gute Idee!!!
    Das ist für meine Kids bestimmt auch was. Wo hast du die Nudeln her?

    LG

    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kaufland. Die hauseigene "Exquisit" Marke. Im Nudelgang hinten links (Richtung Müsli) oder im Aufbau vor dem Fleischregal.

      Löschen
    2. Danke! Ich habe sie gefunden, probiere ich heute aus.

      Löschen
    3. Na dann viel Erfolg und guten Appetit!

      Löschen