Donnerstag, 14. April 2016

Blätterteigtaschen mit Hühnerfleisch


Der kluge Koch sorgt vor und so hatte ich von Ostern noch etwas fertigen Blätterteig liegen, den ich gewissermaßen als "Back-Up" besorgt hatte, falls der Quiche Teig in die Hose gegangen wäre. Habe ich dann aber doch nicht benötigt und jetzt liegt der Teig im Kühlschrank rum, nimmt Platz weg und wird im Alter nicht besser. Also lautet der Beschluss, dass ich damit was backen muss. Wie es der Zufall so wollte, galt es auch noch Hähnchen und Pilze von gestern zu verwerten, also flugs ans Werk und leckere Taschen mit Hackfleisch vom gackernden Federvieh gezaubert.


Die Hälfte der Füllung hätte für zwei Packungen frischen Blätterteig (oder acht Blätter au dem TK Bereich) gereicht. So habe ich noch für morgen übrig, was mir sehr entgegen kommt.
  • 500 g Hähnchenbrust
  • 150 g Pilze
  • 1 Zwiebel
  • 100 g Speck
  • 1 Ei
  • 1 El Worcestersauce
  • 1 TL Thymian (getrocknet)
  • 1 EL Senf (nicht im Bild)
  • Muskatnuss
  • 1 altes Brötchen oder gleiche Menge harten Weißbrots
  • 2 EL Parmesan
  • Salz
  • Pfeffer
Und natürlich:
  • Blätterteig
  • 1 Ei 

Gewürfelten Speck in eine kalte, beschichtete Pfanne geben, Hitz erhöhen und Fett auslassen.Währenddessen  Zwiebel hacken, Pilze würfeln und hinzugeben. Sind die Zwiebeln glasig, vom Herd nehmen und abkühlen lassen. 


Währenddessen das Weißbrot einweichen. Milch wäre natürlich schöner gewesen, Wasser geht aber auch.


Hühnerfleisch grob würfeln ...


... und in einer Küchenmaschine oder mit dem Fleischwolf zu Hackfleisch verarbeiten.


Salz, Pfeffer, Senf, Thymian, Worcestersauceetwas frisch gemahlene Muskatnuss und Käse hinzufügen.


Bro gut ausdrücken und mit dem Zwiebel-Pilz-Speck Mischung gut mit dem gewürzten Fleisch vermengen. Ich habe hier spontan noch etwas gehackte Petersilie hinzugefügt.


Teig vierteln (oder einzelne gefrorene Platten auftauen lassen) und je einen tennisballgroßen Haufen Fleisch auflegen. Ei trennen und die Ränder mit Eiweiß einstreichen. 


Überklappen und gut andrücken, damit die Tasche an den Seiten fest verschlossen ist.


Wir machen hier noch eine Taschen mit Tomate-Mozzarella und eine mit Salami-Käse.


An der Oberseite zwei bis drei dünne Schlitze einschneiden, damit beim Backen die Feuchtigkeit entweichen kann und der Teig schön knusprig wird. Mit Eigelb bestreichen und für zwanzig Minuten bei 180°C ohne Umluft in den Ofen geben. Werden die Taschen zwischendurch zuschnell braun, Hitze reduzieren.


Tomate-.Mozzarella.


Salami-Käse.


Mit Hühnerfleischfüllung und dazu einen Caesar Salad. Richtig lecker.
____
In eigener Sache: Wenn ihr Lust habt, könnt ihr bei diesem Wettbewerb für mich stimmen. Einfach dem Link Emilia sucht das beste Rezept folgen, nach "Rustin Nega - ertränktes Kalbskotelett" suchen und auf den Daumen klicken.  


Danke.
____ 
Flashback:



Heute vor einem Jahr: Gefüllte Pide

Kommentare:

  1. sehr geil. das ist ganz groß. und bei deinem beitrag von vor einem jahr weiß ich wieder, was ich ganz dringend mal machen muss

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nimm das Rezept hier: http://wesfood.blogspot.de/2014/06/pide-mit-hackfleisch.html

      Das ist besser.

      Löschen