Donnerstag, 30. Juni 2016

Baguette mit Schinken Pfirsich und Gorgonzola


Wie lautet die alte und einzig unumstößliche Weisheit? Genau: "Wenn du nicht weißt, was du kochen sollst, überback' einfach irgendwas". Das geht natürlich mit Baguettes immer gut. Wer eigenes Brot gebacken hat, nimmt das natürlich, von gekauftem wird man hier aber nicht dümmer.  Klar, so was ähnliches haben wir hier schon mal gemacht, aber da hat hier vermutlich noch keiner mitgelesen. Das Prinzip ist natürlich immer das Gleiche: herzhafte, salzige, fruchtige und süße Aromen sollen sollen harmonisch kombiniert werden.


Eine Sache muss ich noch loswerden. Heute hatten wir einen NW Tag (Naturwissenschaft) an unserer Schule. Alle Lehrkräfte waren gebeten worden, Projekte aus ihren Fächern mit Bezug anzubieten, Vorgabe war lediglich, dass ein Bezug zu den Naturwissenschaften da sein musste. So etwas ähnliches habe ich vor drei Jahren schon einmal selbst für den von mir koordinierten Fachbereich "Fremdsprachen" durchgeführt. Dieses Mal habe ich mit einer Kollegin und einem Haufen interessierter Schülerinnen und Schüler auf Terry Pratchetts Discworld gestürzt und den dortigen Stand der "Wissenschaft" erarbeitet. Unter anderem ist auch dieses fantastische Modell aus Pappmaché mit Styroporkern entstanden. Absoluter Wahnsinn, die Kollegin und ich sind wahnsinnig stolz auf die Truppe und wir können es kaum erwarten, unser Modell morgen der Schulöffentlichkeit zu präsentieren.  


Aber zurück zur Baguette. Als Belag nehmen wir:
etwas frischen Pfirsich (hier Weinberg- oder Plattpfirisch)
luftgetrockneter Schinken
Gorgonzola

Baguette aufschneiden, nach belieben Butter. Schinken in Streifen - sonst zieht man ihn oft gleich mit dem ersten Bissen ganz vom Brot - und Brot damit belegen. Dann mit etwas in Scheiben geschnittenem Pfirsich belegen. 


Etwas Gorgonzola darauf und bei 220°C (Backblech mit Backpapier) ab in den Backofen.


Ist das Brot leicht angeröstet und der Käse zerlaufen, ist das Baguette fertig ...


... und wir mit einem Klecks Gelee serviert. 


Der Klassiker, immer wieder gut: Tomate-Mozzarella.


Champignonbaguette mit Cheddar (links), sowie Kassler-Aufschnitt mit Mayonnaise und Emmentaler (rechts).
____
Flashback:


Heute vor einem Jahr: Caramelle al sugo

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen