Mittwoch, 31. August 2016

Fluffernutter


So ganz fühle ich mich heute nicht, also muss ich mich wohl oder übel mit etwas Einfachem aus dem August verabschieden und in den September retten. Neulich bin ich von amerikanischen Freunden auf den Fluffernutter aufmerksam gemacht worden, einem Klassiker in den New England Staaten der US-amerikanischen Nordostküste. Besonders in Massachusetts ist dies eine Art nationales Heiligtum und sicherlich DAS Pausenbrot schlechthin. Sogar hochrangige Politiker, die dieses Sandwich aus gesundheitlichen Gründen aus Schulen und so weiter verbannen wollten, mussten öffentlich Abbitte leisten und beteuern, auch sie würden Fluffernutters lieben. Für alle anderen, insbesondere außerhalb der USA, ist das aber einfach nur eine sehr süße Angelegenheit und Wasser auf die Mühlen derer, die den Amerikanern keine Esskultur zutrauen. Ich weiß das zwar besser und liebe die amerikanische Küche und besonders die, der Südstaaten, aber den Fluffernutter könnte ich nicht täglich essen. Obwohl ... lecker ist das schon.


Fluffernutterist eine Wortkomposition, die schon auf die wichtigsten Zutaten hinweist:
  • Marshmellow Creme (fluff)
  • Erdnussbutter (nut)
Dazu braucht man noch Sandwichbrot. Das kann man selber backen, ich habe mich heute aus eingangs erwähnten Gründen für die gekaufte Variante entschieden. 


Fluffernutter. Das nächste mal mit selbst gebackenem Brot, hausgemachter Erdnusscreme und eigenem Marshmellofluff.


Auch immer wieder gut Jiaozi - chinesische Maultaschen aus Peking. 
____
Flashback:



Heute vor einem Jahr: Mini Quiches mit Provolone und Rucola

Kommentare:

  1. Das ist nicht dein Ernst.
    Das Zeug ist sowas von... also, sowas von... bah, mir fehlen die Worte, wie eklig das ist!
    Mein (nur unwesentlich älterer) Onkel sowie die dazugehörige (noch jüngere) Tante haben einen Teil ihrer Ausbildung in Harvard genossen, mitten im Fluffernutter-Gebiet. Ich konnte schon damals bei meinem Besuch bei ihnen (Boston 1998) nicht verstehen, wie man das überhaupt als Nahrung bezeichnen kann. Und jetzt gibts das auch noch hier zu kaufen! Hier, im Land des Vollkornbrots, Gemüses und der gesunden Ernährung! Und dann auch noch auf deinem Blog.
    Ich muss sagen, ich bin ein bißchen schockiert.
    Und gespannt, wie du die Marshmallowcreme hinkriegst. Nicht, dass ich sie probieren wollte. So pfui, das Zeug. *schüttel*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier wird nichts ausgelassen, da bin ich gnadenlos. Gerade weil Fluffernutters in den New England Staaten Kult sind und ich ein völliger USA Fan bin (eigentlich mehr Richtung Süden) musste das mal sein. Und überhaupt, Land des Vollkornbrots, Gemüses und der gesunden Ernährung? Erzähl das mal den Currywurst, Schweinshaxe und Nutella Essern hier. Auch nicht gesünder, oder?

      Löschen
    2. Sowas täten wir natürlich niemals nicht essen. Nur Gemüse, Vollkornbrot und... und... nunja.

      Löschen
    3. Man muss alles mal probiert haben.

      Löschen