Sonntag, 23. Oktober 2016

Würzige Sauce für Tortilla-Wraps


Eigentlich hätte ich diese Sauce auch im gleich noch folgenden Rezept unterbringen können. Ich finde aber, sie ist so genial einfach und dabei so einfach genial, dass sie ein eigenen Eintrag verdient verdient hat. Ideal für Tortilla-Wraps, aber auch einfach nur so zum Dippen oder als Grillsauce.

  • 2 EL Öl 
  • 2 EL Mehl
  • 4 EL Chili Würzung
    • 2 EL mildes Chilipulver
    • 1TL Knoblauchpulver
    • 2 TL Cumin
    • 2 TL Oregano
  • Salz
  • Pfeffer
  • 500 ml Geflügel- oder Gemüsefond
Optional:
  • Limettensaft
  • brauner Zucker 
Hier ist noch etwas zu den Zutaten zu sagen. Wer in den USA eine pepperoni pizza bestellt, darf sich nicht wundern, wenn der Belag aus scharfer Salami besteht und nicht aus milden Chilischoten. Ähnlich ist es mit chili powder. Das darf man nicht mit reinem gemahlenem Chili, so wie zum Beispiel Cayennepfeffer verwechseln. Amerikanisches chili powder ist meist eine Gewürzmischung, bestehened aus relativ milden, gemahlenen roten Chilis, Oregano, Knoblauchgranulat und Kreuzkümmel. Das gibt es auch bei uns unter dem Namen "Chili Würzung" zu kaufen. Ansonsten mischt man sich das so, wie oben beschreiben an. 


Mehl eine Minute unter Rühren im heißen Öl anschwitzen. 


Chili-Würzung dazugeben und ebenfalls eine Minute mitanschwitzen.


Die Brühe schluckweise dazugeben, dabei die Sauce schön klumpenfrei glatt rühren.


Auf niedriger Flamme unter gelegentlichem Rühren zehn Minuten köcheln lassen, bis die Sauce etwas reduziert und schön sämig ist. Mit Salz und nach Wunsch auch mit einem Spritzer Limettensaft und einer Prise Zucker würzen. 
____
Flashback:


Heute vom 16.10.2015:Bortschstsch

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen