Dienstag, 1. November 2016

Nur mal so ... (Teil 91)


Gestern war Halloween und auch bei uns hat ein "Jack O'Lantern" genannter Kürbis Einzug gehalten und leuchtet auf der Dachterrasse. Hat die Sous-Chefin ganz alleine geschnitzt. Warum mich das Ding an Donald Trump (Stichwort: Horrorclown) erinnert, weiß ich auch nicht. Na gut, Vakuum im  Schädel und aus dem Mund kommt nur heiße Luft ... da könnte was dran sein. Nächstes Jahr basteln wir uns dann den Mops aus Nordkorea nach. 


Auf meiner Schreibtischlampe habe ich diesen Hexenhut gefunden.


Das diesjährige Halloween-Horror-Dinner wird ja bekanntlich aus Zeitgründen auf das Wochenende verschoben. Heute gab es auf Wunsch der Familie Rinderrouladen mit selbstgemachtem Apfelrotkohl, Kartoffeln und Sauce. Das konnte ich schon weitgehend am Wochenende vorbereiten.


Auch wenn ich diesmal Fleisch aus der Unterschale und nicht der Oberschale genommen habe, war es butterzart. Die Faser ist hier zwar länger, aber wenn man es schön sanft mit Suppengemüse in Rotwein und Fond schmort, hat man fast so eine Art pulled beef. Durch die durch Gürkchen, Zwiebel und vor allem fetten Speck im Inneren und natürlich der Sauce, wird die Roulade auch auf keinen Fall trocken. Ein Genuss, den man fast mit dem Löffel essen kann. 
____
Flashback:

Kommentare:

  1. sehr geil. rouladen habe ich schon ein paar jahre nicht mehr gemacht, weil ich das rezept schon im blog habe. darauf hätte ich auch mal wieder lust

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das muss ich öfter machen, nicht nur im Winter. Und ich mache es gerne.

      Löschen
  2. Donald Trump der Horrorclown? Dann lieber Hillary, die einem Vergewaltiger (Bill) die "Stange" hält und als Anwältin Pädophile vor dem Gefängnis rettet. Botschafter in Bengazhi opfert, mit den Medien ein Komplott eingeht (Wikileaks)und den IS mit ihren Proxys SA und Katar finanziert und ausrüstet und damit Kriegsverbrechen begeht und lügt, dass man den IS beklämpft. Dazu steht sie für den Feminismus ein und bekommt vom feministischen Saudi Arabien Millionen Dollars für ihre Kampagne. Nebenbei hält sie eine Truppe Agent Provocateurs bereit (Projekt Veritas) die ihren Gegenspieler auf seinen Ralleys schlecht dastehen lassen und Gewalt ausüben. Dazu wird noch Wahlbetrug mit den Voter ID's von Minderheiten begangen. Alles vor laufender Kamera von den Verantwortlichen zugegeben. usw. könnte noch 10 weitere Beispiele geben, aber denke das reicht. Ach ne.. Krieg mit Russland will sie auch noch anfangen.. tja, was ist das schon gegen Trumps Geschwätz? Was hat er gemacht? Worte sind nichts! Taten sind alles! Machen sie das in der Schule genau so Herr Lehrer? Also solche Nebensätze einflechten? Mehr oder weniger subtil ihre Schüler beeinflussen? Sie entsprechen dem politisch korrekten Mainstream und plappern blind das gleiche nach, was ihnen die Medien vorgegeben haben. Informieren sie sich über jeden der angesprochenen Punkte. Die werden ihnen nämlich vorenthalten. Kochen können sie aber!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Unknown,

      sie haben vergessen, das Hillary früher ein Mann war und als erster den Mount Everest bestiegen hat. Außerdem fehlen mir Verweise auf die Illuminati, an deren Spitze sie steht. Wenig bekannt - vermutlich, weil unsere Gehirne durch Impfungen und Chemtrails verseucht sind - auch die Tatsache, dass die Clintons am Wochenende gerne mit den Rothschilds Jagd auf kleine, arme Kinder machen und sie dann aufessen. Nebenbei gehen sie dann noch ein paar Machos im feministischen Saudi Arabien (habe ich da was verpasst?) steinigen.

      Aber mal im Ernst. Sie schreiben, dass Worte nichts sind, Taten aber alles. Warum regen Sie sich dann über meine bloßen Worte so auf, dass sie anonyme Kommentare verfassen müssen? Das passt doch nicht zusammen. Oder schreiben sie auch empörte Leserbriefe an Comedyshows im Fernsehen? Gibt es nichts wichtigeres auf der Welt, als sich über scherzhaft gemeinte Bemerkungen in Kochblogs dermaßen aufzuregen? Ich meine, sie sind ja doch wohl nicht Xavier Naidoo, oder? Oder etwa Altkanzler Schröder? Der hält Putin auch für einen lupenreinen Demokraten.

      Löschen