Dienstag, 22. November 2016

Nur mal so ... (Teil 93)


Heute habe ich einmal wieder statt in der Küche auf der Bühne gestanden. Normalerweise bin ich bisher als Bassist unserer Schulband in Erscheinung getreten, heute mein Live-Debüt am Mikrofon. Wir haben nämlich gerade Gäste aus unserer Partnerschule in Luzk (Ukraine) im Haus und da gab es ein nettes Bühnenprogramm, zu dem unsere Truppe "To Love Somebody" und "Why Did You Do It" beisteuerte. Ich bin kein Opernsänger, aber Joe Cocker wäre stolz auf mich gewesen.


Zu Essen gab es auch, nämlich ein reichhaltiges Büffet, zubereitet von unserer tollen Mensa (Pop & Corn). 


Die Mensa legt sich aber auch im "normalen" Schulbetrieb ins Zeugs und die reichhaltigen Beilagen vom Mittagsbüffet (man bezahlt eine "Hauptkomponente" und darf dann vom Büffet nach Herzenslust dazu nehmen) sehen auch nicht schlechter aus, als das hier.


Ich trinke heute aber nur noch etwas Salbeitee für die Stimme. Nächsten Dienstag geht es abends weiter.
____
Flashback:


Heute vor einem Jahr:  Entenbrust à l'orange - part deux

Kommentare:

  1. Antworten
    1. In meinem Beruf muss man zur Rampensau geboren sein.

      Löschen
  2. in meinem auch, aber irgendwie anders. singen musste ich gottlob noch nie.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann jetzt nicht beurteilen, ob dass ein Vorteil ist.

      Löschen
  3. Und wo ist der Audiopart? Mal hören wie der Meister klingt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sind ja auch andere dran beteiligt. Muss ich mal schauen, was sich machen lässt. Ansonsten nächsten Dienstag in Bad Salzuflen.

      Löschen