Donnerstag, 19. Januar 2017

Schnelles American Cheesecake Dessert


Die Familie freut sich, denn Herr Westerhausen hat sich heute für ein spontanes Dessert entschieden. Der alte Mann macht sich bekanntlich nichts aus Nachtisch, das hält ihn aber nicht davon ab, hin und wieder etwas Süßes für la familia auf den Tisch zu bringen. Heute dachte ich mir, ich könnte eine Art schnellen Cheesecake ohne Backen zubereiten.Vielleicht sollte man denNachtisch deshalb Cheescake Tiramisù nennen.

An geeigneter Stelle werde ich vielleicht einmal mehr über Cheesecake und den Unterschied zu deutschem Käsekuchen erzählen, beziehungsweise, was New YOrk Cheescake von American Cheescake unterschiedet. Nur soviel: amerikanische Freunde versichern mir, dass Cheesecake im Ofen im Wasserbad gebacken werden muss. 


Für drei Portionen:
  • 60 g Butterkeks
  • 30 g Butter
  • 300 g Früchte (im Moment TK)
  • 300 g Quark
  • 30 ml Sahne
  • 50 g Zucker mit Vanilleschoten aromatisiert)
  • Zitrone
Deko:
  • geröstete Mandelblättchen
  • Minze
Um den Zucker zu aromatisieren, gebe ich ihn mit einer ausgekratzten Vanilleschote in ein Schraubglas und lasse ihn mindestens eine Woche ziehen. Danach wird die entnommene Menge einfach immer wieder aufgefüllt. Wer keinen selbstgemachten Vanillezucker zur Hand hat, nimmt ein Päckchen Bourbon Vanillezucker und 35 g normalen.


TK-Früchte auftauen lassen und mit zehn Gramm Vanillezucker vermischen. Butter schmelzen, leicht abkühlen lassen.


Keks fein mahlen.


Butter mit Bröseln vermischen.


Frischkäse und Sahne glatt rühren. Dann mit 40 g Zucker und etwas Zitronenabrieb vermischen. 


Etwas Brösel in ein Glas geben, dann eine Schicht Käsecreme, danach Früchte. Vorgang wiederholen. 


Zum Abschluss eine Lage Creme einschichten, mit ein paar Bröseln, Mandelblättchen und einer schönen Beere garnieren. Die Minze habe ich vergessen. Da wollte ich ein Blättchen obendrauf geben. Man könnte sie auch fein hacken und unter den Frischkäse mischen. Aber auch ohne Minze ist das unglaublich lecker.


Des Weiteren heute auf Wunsch der Sous-Chefin: Kartoffelsuppe. Bei dieser Kälte wohltuend und auch sehr sättigend.
____
Flashback:


Gestern vor einem Jahr: Mulligatawny-Suppe mit Huhn 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen