Mittwoch, 15. März 2017

Lachs auf der Haut gebraten


Heute mal was ganz unkompliziertes aus der Pfanne: Lachs mit Haut. Die ist wichtig, denn erstens enthält sie wertvolle Omega-3 Fettsäuren, zweitens schützt sie das zarte Fleisch beim Garen vor dem Austrocknen und drittens schmeckt sie schön knusprig gebraten einfach nur lecker. 


Damit sie auch knusprig bleibt, braten wir den den Fisch zu über 95% auf der Hautseite, die einfach nur leicht gesalzen ist.Olivenöl heiß weren lassen, Fisch hinein und Fleischseite salzen, pfeffern und nach Belieben mit Zitrone beträufeln. Dann erst einmal nichts tun. Die Stücke haben je 300 Gramm un dich habe noch ein paar Cocktailtomaten für die Optik dazugegegben.  

Wie man sieht, beginnt der Fisch an den Rändern weiß zu werden, ein Zeichen, dass er nun fast fertig ist.


Pfanne vom Feuer nehmen, Fisch einmal wenden und kurz mit der Fleischsiete nmache unten in der Restwärme ziehen lassen - das war es schon.


Kartoffelbrei, gebratene Tomaten, Mini-Romanesco, Feldsalat mit Vinaigrette und etwas zerlassene Butter komplementieren das Ganze. Einfach gemacht und einfach lecker.


Zarter, saftige Fisch mit knuspriger Haut - ein wahrer Genuss.


Morgen soll es schön werden und ich werde den Grill anheizen. Dafür habe ich schon einmal eine Hähnchenbrust mit Haut und Knochen in brine eingelegt. Das sind 150 Gramm Meersalz und zwei Esslöffel Zucker mit etwas Orange und Zitrone auf einem Liter Wasser. 


Nach gut einer Stunde in der 15% Salzlösung habe ich das Fleisch abgespült und trocken getupft. Nun darf es bis morgen in Buttermilch eingelegt ruhen. Wir lesen uns dann morgen.
____
Flashback:


Heute vor einem Jahr:  Pljeskavica mit Schafskäse

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen