Samstag, 17. Mai 2014

Hähnchennuggets


Immer, wenn ich einen Hühnerfond koche, stellt sich hinterher die Frage, was mache ich mit dem Fleisch? Bei einer Suppe verwende ich immerhin einen Teil als EInlage, manchmal mache ich auch einen Salat aus den Resten.

Heute habe ich einmal spontan improvisert und so eine Art Nuggets hergestellt.

  • Fleisch einer gekochten Poularde
  • Petersilie
  • Thymian
  • 1 Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 2 EL Worcestersauce
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1/2 Tasse Milch
  • 2 EL Parmesan
  • 1 Ei
  • Salz
  • Pfeffer 
  • Muskatnuss
  • Paniermehl
Für die Panierung:
  • Mehl
  • 1 Ei
  • Semmelbrösel


Zwiebel und Knoblauch pellen, Thymianblättchen von den Stängeln zupfen. In einer Küchemaschine zusammen mit dem Fleisch und den Kräutern und etwas Milch zu einer homogenen Masse mixen. Mit Worcestersauce, Zitronensaft, einer Prise frisch geriebenem Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken. Das Ei hineinschlagen und unterrühren. Soviel Semmelbrösel hinzufügen, dass die Masse formbar wird.

Nun mit nassen Händen etwa einen Esslöffel Masse nehmen und zu einem Nugget formen. Erst in Mehl, dannn in verquirltem Ei und abschließend in Semmelbröseln wenden. In heißem Öl goldbraun braten. 


Es geht auch ohne Panierung. Frikadellen formen, in Mehl wenden und braten.

Kommentare:

  1. du bist so ne fucking fachkraft. darauf wäre ich wieder nicht gekommen, weil ich an der haftfähigkeit gezweifelt hätte, wenn es schon gekocht ist.

    AntwortenLöschen