Sonntag, 11. April 2021

The Famous Avocado Bacon Burger


Wie lautet das alte Sprichwort? "Auf einem Burger kann man nicht stehen", also wenn man die Pfanne schon mal heiß hat, kann da auch ruhig eine zweite Runde drin gebrutzelt werden. In meiner losen Reihe American Burger Classics nehme ich euch heute mal virtuell mit an die US-Westküste nach Kalifornien, genauer gesagt zum Venice Boulevard in Los Angeles, wo sich Howard's Famous Avocado and Bacon Burgers befindet. Der Name ist Programm und obwohl Howard auch andere Dinge im Programm hat, habe ich heute mal für euch (und natürlich auch für uns) sein Flaggschiff nachgebastelt. 

Lacy Edge Burger


Ein unglaublich weiser Mensch hat mal auf diesem Blog geschrieben - und ich bin fast der Überzeugung, ich war es selbst - dass ein Burger der Sache nach ein Sandwich ist und das man ihn deshalb mit einer Hand essen können sollte. Ich bin deshalb immer sehr erfreut, wenn ich auf meiner täglichen Durchsicht des gesamten Internets auf Kultburger aus den USA stoße, die, zwar oft nur sehr regional beschränkt in kleinen Brutzelbuden angeboten, eben diese "schlanke" Linie verfolgen. Der amerikanische Burgerpapst George Motz ist da natürlich immer wieder eine große Inspirationsquelle für mich. Heute habe ich mir bei ihm den sogenannten Lacy Edge Burger bei ihm abgeguckt und einfacher geht es nun wirklich nicht.

Samstag, 10. April 2021

Knusprige Süßkartoffel-Fritten mit Trüffelmayonnaise


Unter den essbaren Knollengewächsen ist die Süßkartoffel ein listiger Lump. Ich mag sie wohl gerne, aber bisher ist es mir nie gelungen, sie zu Fritten zu verarbeiten, die nach dem Fettbad länger knusprig bleiben, als ein Neutron außerhalb des Atomkerns überlebt. Doch heute habe ich es endlich geschafft, den Vertretern der Gattung "Prunkwinde" ein Schnäppchen zu schlagen und sie sowohl heiß als auch kross auf den Teller zu bringen. Und wie meist, ist das "Geheimnis" eigentlich gar keins und die Sache recht einfach zu bewerkstelligen.

Freitag, 9. April 2021

Pasta alla Zozzona


"Schatz, ich könnte mal wieder auf Pasta" 
"Okay, was darf es denn sein? Carbonara? All'amatriciana? Alla Gricia?"
"Ja, genau!"

Entscheidungen fallen manchmal schwer, umso besser, wenn es dann tatsächlich eine all in one-Lösung gibt. In diesem Fall heißt sie Pasta alla zozzona und ist so gut, dass ich wünschte, ich hätte sie mir selber ausgedacht. Käse, Ei, Wurst, Speck, Pasta - das klingt schon so, als ob keiner hungrig vom Tisch aufstehen muss. Und in der Tat, das aus dem Latium stammende Gericht sättigt. Und das als Soulfood nicht den Magen, sondern auch den Geist.

Dienstag, 6. April 2021

Welt-Carbonara-Tag 2021



Es handelt sich wirklich nicht um einen verspäteten Aprilscherz, heute am 06.04.2021 ist tatsächlich Welt-Carbonara-Tag. Da lasse ich mich natürlich nicht zweimal bitten und mache mit. Im Vergleich zur letzten Carbonara auf diesem Blog 2018 hat sich zwar an der Vorgehensweise nichts geändert, aber dieses Originalrezept kann man gar nicht oft genug verbreiten. Mittlerweile dürfte es sich zwar herumgesprochen haben, dass Sahne und Kochschinken nichts in diesem Gericht zu suchen haben, aber wenn man noch mal ein paar Ketzer retten kann, indem man sie von der reinen Lehre überzeugt, werde ich gern missionarisch tätig.

Samstag, 3. April 2021

Imam Bayildi - gefüllte Auberginen


İmambayıldı dürfte eines der berühmtesten Gerichte der türkischen Küche sein. Ich kenne es bereits aus meinen ersten Kochbüchern, die ich mir vor über dreißig Jahren gekauft habe. Um so verwunderlicher ist es, dass ich diesen Klassiker selbst noch nie zubereitet habe - eine Lücke, die ich heute glücklicherweise schließen konnte.

Freitag, 2. April 2021

Tagliatelle mit Bärlauch und Riesengarnelen


Nach drei Tagen Dauergrillen bin ich heute mal wieder italienisch inspiriert unterwegs. Pasta geht ja immer und ich liebe ja bekanntlich diese einfachen Dinge, die aus zwei, drei guten Zutaten bestehen. Besonders schön ist es, wenn diese auch noch regional und saisonal sind. Natürlich habe ich keine Garnelenfarm im Garten - obwohl, das wäre doch mal eine Idee - dafür wächst der Bärlauch sozusagen direkt vor meinen Füßen neben der Terrasse. Auch im nahen Wald findet er sich momentan allerorten. Also bedienen wir uns dieser Ressource und machen etwas lecker Leichtes daraus.