Samstag, 29. November 2014

Kürbis-Wedges


Kürbis-Wedges sind eine schnell gemachte, leckere Beilage. Wir brauchen lediglich:
  • 1 kleinen Hokkaido Kürbis 
  • etwas Zitronensaft 
  • etwas Olivenöl 
  • Salz 
  • Pfeffer 
  • Kräuter (hier: Thymian) 
Der Kürbis wird geviertelt, das Kerngehäuse mit einem Löffel entfernt und das Kürbisflesich keilförmig geschnitten, so dass Wedges enstehen. Mit Salz,Pfeffer, einpaar Zweigen Thymian, Olivenöl und Zitronensaft vermischen, auf ein Backblech geben und im heißen Backofen bei 200° C zehn bis fünfzehn Minuten backen, bis der Kürbis weich und leicht gebräunt ist. Knusprig wie Kartoffeln wird er nicht, ist aber trotzdem sehr lecker. Gut schmeckt es auch, wenn man ein wenig amerikanische "Pumpkin Pie" Gewürzmischung (alternativ Lebkuchengewürz, ist ziemlich ähnlich) hinzufügt.

Kommentare:

  1. du könner ;-)
    http://glatzkoch.blogspot.de/2014/10/kurbis-frites-epic-fail.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ja , du hast ja auch Pommes versucht und die müssen knusprig nun mal sein. Mit Kürbis ist das unmöglich. Auch im Ofen werden, wie ich ja geschrieben habe, die Teile nicht knusprig sondern eher "streichzart". Aber das war hier okay.

      Löschen