Freitag, 17. April 2015

Pommes Frites aus dem Ofen


Wie lange dauert es, eine Tüte Backofenpommes im Ofen zu garen? Zwanzig Minuten? Gut, länger dauert das hier auch nicht. Das Schälen und Zurechtschneiden der Kartoffeln lässt sich spielend während der Aufheizphase des Ofens erledigen, alles andere macht sich wie von selbst. Der Vorteil sind guter Geschmack und Kontrolle über die Inhaltsstoffe. So ist ein gutes Olivenöl sicherlich gesünder als das, was die Hersteller von Ofenfritten zum Vorfrittieren benutzen.

 

Für zwei bis drei Portionen als Beilage:
  • 700 g große Kartoffeln (etwa 600 g geschält); hier vorwiegend festkochend
  • Rosmarinsalz
  • Olivenöl

Ofen auf 200° C vorheizen.

Kartoffeln schälen und in Pommesform schneiden. Ich habe hier extra dick geschnitten. Bei dünneren Fritten ändert sich natürlich auch die Garzeit. Kartoffelstifte in Olivenöl wenden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Idealerweise sollte alles in einer Lage liegen und nicht zusammenkleben. Noch nicht salzen.


Im Backofen für etwa zwanzig Minuten garen. Nach Belieben zwischendurch wenden.


Aus dem Ofen nehmen und mit Rosmarinsalz würzen. Heiß servieren. Die Pommes sind nun außen knusprig und innen schön weich.

Kommentare:

  1. was gutes werkzeug doch ausmacht. dagegen sehen meine ofenpommes aus wie der fc bayern gegen eine schülermannschaft. kompliment!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stell dein Licht nicht so unter den Scheffel, Bruder.

      Löschen