Sonntag, 19. Februar 2017

Räucherlachspizza


Der ursprünglich aus Österreich stammende Spitzenkoch Wolfgang Puck ist hierzulande weniger bekannt, in seiner Wahlheimat, den USA hingegen, seit den Siebzigern ein echter Star. Das lässt sich schon daran erkennen, dass Puck alljährlich für das offizielle Essen bei der Oscar-Verleihung zuständig ist. Als Chef eines regelrechten Gastronomie-Imperiums gehört er ebenfalls zu den zehn reichsten Köchen der Welt, knapp hinter Gordon Ramsay. Angeführt wird die Liste übrigens von One-Pot-Wonder Jamie Oliver, der mittlerweile trotz Restaurantschließungen eine halbe Milliarde Dollar schwer sein dürfte.


Puck besitzt über 70 Restaurants, wo von gehobenem Fast-Food bis Fine Dining alles geboten wird. Das Spago in Beverly Hills gilt als sein Flaggschiff und dort wird besonders die Lachspizza mit Kaviar gerne gegessen. Nach eigenen Aussagen hat der gebürtige Kärntner diese vor über vierzig Jahren kreiert und auch in der Fernsehsendung "Lifestyles of the Rich and Famous" präsentiert. Seitdem ist von der Speisekarte nicht mehr wegzudenken. Netterweise teilt Wolfgang Puck das Rezept mit der Weltöffentlichkeit, so dass ich es heute nachkochenbacken konnte. 


Mein Rezept für Pizzateig und Tomatensauce, sowie eine Backanleitung fnden sich hier. Ich habe den Eintrag übrigens etwas "upgedatet". Puck fügt seinem Teig noch einen guten Teelöffel Honig pro 500 Gramm bei.

Die Pizza wird nicht mit Tomatensauce, sondern amerikanischer sour cream bestrichen. Damit ist nicht die fertige, mit Kräutern versehene Steakhaussauce gemeint, sondern so eine Art Schmand, saure Sahne oder Crème Fraîche. 

Für zwei Pizzen: 
  • 250 g Schmand
  • 4 Zweige Dill
  • 1 Schalotte
  • 1 EL frisch gepresster Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer

Schalotte schälen und fein würfeln. Dill hacken. Zutaten vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.



Der Belag:
  • 1 große Packung Räucherlachs, hauchdünn geschnitten
  • 1 große rote Zwiebel
  • Kaviar, bzw Lachsrogen (orange und schwarz)
  • Schnittlauch
  • Olivenöl
Rote Zwiebel pellen und in feine Streifen schneiden. 


Wir brauchen 250 Gramm Teig pro Pizza. Rund und dünn ausrollen, mit Olivenöl bestreichen, dabei eineinhalb Zentimeter Rand frei lassen. Mit Zwiebeln belegen und im Ofen backen, bis der Rand eine schöne Farbe hat. 



Herausnehmen und sofort mit Schmand betsreichen, ...



... komplett mit Lachs bedecken ...



... und mit Kaviar, Schnittlauch und etwas mehr Dill garnieren.



Dünner, knuspriger Boden, leckerer Belag. Wolfgang Puck-Spezial-Pizza mit Räucherlachs und Kaviar - eindeutig der Gewinner des Abends.
____
Flashback:

   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen