Montag, 21. April 2014

Picknick im Zoo

Die Schulferien in Niedersachsen neigen sich dem Ende entgegen, also sind wir heute auf Wunsch der Kleinen und trotz ungünstiger Wetterprognosen in den Osnabrücker Zoo gefahren.



Der Zoo selber ist schön gemacht und man kann fast 300 Tierarten und 3000 Tiere auf 23,5 Hektar sehen. Im Vergleich zum auch sehr schönen Zoo Hannover sind die EIntrittspreise human. Besonders positiv ist zu vermerken, dass man hier an allen Tischen und Bänken auch mitgebrachtes Essen verzehren darf, selbst an Kiosken oder Bratwurstständen. Das kennen wir von anderen Zoos oder Parks auch anders. So konnten wir einen kurzen Regenschauer überbrücken, indem wir in einem überdachten Bereich ein Picknick veranstalteten. Mit "wir" sind eine befreundete Familie mit ihren Kindern, meine Schwester und meine Eltern gemeint, die sich immer freuen, Zeit mit der Enkeltochter zu verbringen.

Wir unternehmen oft etwas mit besagter Familie und haben bei unseren Ausflügen eigentlich auch immer reichlich Essen für ein Picknick dabei. Manchmal stellen wir uns ein Motto, diesmal haben wir uns für ein orientalisch/arabisches Thema entschieden. Unsere Freunde hatten leckere selbstgemachte Sambusa (Teigtaschen mit Hackfleischfüllung), arabische Frikadellen, gefüllte Weinblätter, ein leckeres Rührei mit Paprikastreifen, gebratene Auberginen, Joghurt-Dip und und und ... wieder einmal zu viel gemacht.


Meine Beiträge waren Kısır ...



... Taboulé ...

  
... Böreks mit Schafskäse- und Auberginen-Hackfleischfüllung ...



... Hackröllchen in Tomatensauce ...



... Hähnchen mit Aprikosen aus dem Tontopf ...



... und Hummus.

Dazu Fladenbrot und ein paar Reste vom Osterbrunch. Morgen gibt es dann die Reste und die Reste der Reste ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen